Idee

Konflikte aufgrund von religiöser Zugehörigkeit sind Alltag an Berliner Schulen. „Du Jude“ ist ein gängiges Schimpfwort auf Schulhöfen und bei der Behandlung des Themas Holocaust stoßen Lehrer*innen immer wieder auf Widerstände der Schüler.

Unsere Imam-Rabbiner-Tandems sprechen sich für Respekt und Toleranz gegenüber Andersgläubigen aus und betonen, dass in ihrem Glauben Beschimpfung oder gar Gewalt aufgrund eines anderen Glaubens nicht zu rechtfertigen sind. Gleichzeitig geben sie selbst das beste Beispiel dafür, dass sich Muslime und Juden respektvoll begegnen können.

Was wir tun:

  • Unterrichtsbesuche von Imam-Rabbiner-Tandems
  • Schwerpunktmäßig in 5. und 6. Klassen
  • Folgebesuche in Synagoge und Moschee
  • Fokus auf Schulen mit mehrheitlich muslimischer Schülerschaft
  • zur Aufarbeitung in Schulen, an denen es religiöse Konflikte oder antisemitische Vorfälle gab

Unser aktueller Flyer zum Schwerpunkt Islam-Judentum zum Download

Vorschaubild_Flyer_Rabbi