meet2respect sucht Imam/islamische*n Theologe*in (Teilzeit 50%)

By 19. Oktober 2018Allgemein

Seit 2013 organisiert der gemeinnützige Verein Leadership Berlin – Netzwerk Verantwortung e.V. meet2respect-Unterrichtsbesuche schwerpunktmäßig in Schulklassen mit mehrheitlich muslimischen Schüler*innen. Durchgeführt werden die Workshops jeweils durch Tandems von jüdisch-muslimischen Religionsvertreter*innen, die sich gemeinsam nach einem vorgegebenen Konzept gegen Antisemitismus sowie allgemein gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit aussprechen.

Für die Mitarbeit in einem Projekt zur Durchführung von derartigen meet2respect-Workshops suchen wir eine*n muslimische*n Vertreter*in.

Wichtig sind uns:
– Inhaltliche Identifikation mit unserem Projekt meet2respect und dem interreligiösen Dialog
– Ausbildung als Imam*in oder vergleichbare Tätigkeit, abgeschlossenes Studium der islamischen Theologie
– sehr gute Deutsch-Kenntnisse in Wort und Schrift
– Arabisch- oder Türkischkenntnisse sind wünschenswert
– möglichst breite Vernetzung in/ Zugang zu muslimischen Gemeinden
– Empfehlungsschreiben aus der öffentlichen Verwaltung (z.B. aufgrund von Einsätzen in der muslimischen Gefängnisseelsorge) wäre von Vorteil
– Erfahrung im Umgang mit bzw. einen guten Draht zu Kindern und Jugendlichen
– Organisationstalent und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

Die Tätigkeiten umfassen:
­ Durchführung von meet2respect-Workshops in Schulen (alle Schularten inkl. gymnasialer Oberstufe und Berufsschulen) inkl. Vor- und Nachbereitung
­ Durchführung von meet2respect-Workshops mit Schulklassen oder schulischen Gruppen in Synagogen, Moscheen oder Kirchen inkl. Vor- und Nachbereitung
­ Weiterentwicklung der Konzeption der Unterrichtsbesuche im Austausch mit den Kolleg*innen im Projekt meet2respect, Sozialpädagog*innen und Lehrer*innen
­ Entwicklung und Erstellung von im Workshops verwendeten Materialien in Zusammenarbeit mit dem meet2respect-Team
­ inhaltliche Entwicklung und Vorbereitung von Projektbeschreibungen/Werbematerialien/multimedialen Inhalten für die Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit dem meet2respect-Team
­ Medien-/Pressearbeit, Beantworten von Medienanfragen
­ Vernetzung mit potentiellen Kooperationspartner*innen, Unterstützer*innen, Multiplikator*innen

Die Vergütung beträgt 1700 Euro brutto monatlich bei einer Teilzeitbeschäftigung von 20 Stunden/Woche. Es handelt sich um ein Projekt, das von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie gefördert wird. Eine Mitarbeit auf Honorarbasis in flexiblem Umfang ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt erwünscht. Die Festanstellung kann voraussichtlich ab Dezember 2018 vorgenommen werden.
Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit Susanne Kappe, susanne.kappe@leadership-berlin.de, in Verbindung.