Carl-Bolle-Schule, 08.07.2015

In der Carl-Bolle-Schule hatte ein neues jüdisch-muslimisches Tandem seine Premiere in einer sechsten Klasse. Imam Fazli Altin und Rabbi Andreas Nachama zeigten auf, wie nahe sich Judentum und Islam stehen und brachten klar zum Ausdruck, dass in beiden Religionen kein Platz für Beschimpfung und Diskriminierung Andersgläubiger ist.

Dürfen muslimische Schüler_innen eine Kirche betreten? Solche und andere Fragen beschäftigen immer wieder Schüler_innen und Lehrer_innen an Berliner Schulen. Imam Fazli Altin und Rabbi Andreas Nachama hatten darauf eine klare Antwort: Selbstverständlich ist das Betreten von Gotteshäusern anderer Religionen auch Muslimen und Juden erlaubt. Das beste Beispiel hierzu lieferten die beiden selbst – waren beide doch schon häufig zu Gast in Kirchen sowie Synagogen oder Moscheen.