Mierendorff-Schule, 21. Januar 2015

Hier ein weiteres Beispiel unserer mee2respect-Unterrichtsbesuche von Imamen und Rabbinern:

Anbei einige Fotos von dem Unterrichtsbesuch in einer 6. Klasse an einer Charlottenburger Grundschule, die von Rabbi Daniel Alter und Ender Cetin, muslimischer Theologe und Vorstandsvorsitzender der Sehitlik-Moschee besucht wurde. Im Vorfeld der meet2respect-Begegnung hatten einige Schüler/innen Vorurteile und Abneigung gegen Juden und das Judentum geäußert. Nachdem sie Daniel Alter kennengelernt haben und Ender Cetin ihnen versichert hat, dass sie als Muslime selbstverständlich auch z.B. eine Synagoge besuchen und mit Juden befreundet sein dürfen und der Koran und der muslimische Glaube Respekt vor Andersgläubigen fordert, änderte sich dies innerhalb kurzer Zeit. Zum Ende der Unterrichtsstunde baten einige türkischstämmige Schülerinnen Daniel Alter sogar darum, beim nächsten Treffen, das in einer Synagoge stattfinden wird, das Rezept des Schabbesbrot mitzubringen, von dem Daniel so geschwärmt hat.

Wir freuen uns und sind schon gespannt auf das nächste Treffen, wo die beiden vermutlich wie schon bei anderen Folgebesuchen wie „Popstars“ begrüßt werden. Ein toller Beitrag gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit!