Dürfen Muslime Silvester und Weihnachten feiern? Woher kommt der Weihnachtsbaum? Warum essen Muslime kein Schweinefleisch? Und stimmt es, dass der Nikolaus aus der Türkei kommt?

Diese und viele Fragen mehr stellten die Schülerinnen und Schüler einer 6. Klasse der Vineta-Schule unseren beiden Religionsvertretern, die als Pfarrer-Imam-Tandem gemeinsam in der Klasse zu Gast waren. Pfarrer Günter Krause und Imam Ender Cetin konnten bei der Beantwortung der Fragen und dem Vergleich von Versen aus Bibel und Koran eindrucksvoll die gemeinsamen Werte von Christentum und Islam herausstellen. Denn Nikolaus setzte sich für die Nöte der Menschen ein und natürlich dürfen Muslime Christen zu Weihnachten gratulieren und mitfeiern – es geht schließlich um das gute Verhältnis zu den Mitmenschen.

Wichtig war den beiden aber auch, den Schüler*innen zu vermitteln, dass Religion missbraucht werden kann und es daher immer wichtig ist, zu lernen und zu hinterfragen. Und auch das eigene Verhalten sollte man überprüfen und an seinen Werten messen anstatt über andere zu urteilen, ob sie „gute“ oder „schlechte“ Muslime oder Christen sind.

Schließlich gab es noch die Gelegenheit, Gegenstände zu sehen, die im Arbeitsalltag des Pfarrers und Imam eine große Rolle spielen: Gebetsteppich, Koran, Gebetskette ebenso wie Bibel, Kreuz, Hostie und Taufkerze. Viele neue Eindrücke für die Schülerinnen und Schüler, die durch den Besuch von Pfarrer Krause und Imam Cetin eine sehr lebendige und persönliche Vorstellung von Islam und Christentum gewinnen konnten.