Carl-Bolle-Schule, 12. September 2018

Lehrerinnen der Carl-Bolle-Schule gemeinsam mit Imam Osman Örs (l.) und Dr. Asher Mattern (r.)

Unsere jüdisch-muslimischen Tandems sind auch im neuen Schuljahr wieder in Schulklassen unterwegs, um sich gemeinsam für gegenseitigen Respekt und ein gutes Zusammenleben in Vielfalt auszusprechen.

Erstmals gemeinsam unterwegs waren im September Imam Osman Örs vom House of One Berlin und Dr. Asher Mattern, der zur Zeit die Professur für rabbinisches Denken an der Universität Tübingen vertritt und Mitglied der jüdischen Gemeinde Kahal Adass Jisroel e.V. Gemeinsam besuchten sie eine 6. Klasse der Carl-Bolle-Schule in Moabit.

So vielfältig die Klasse zusammengesetzt ist, so wichtig war es den Religionsvertretern klarzustellen, dass Vielfalt wertvoll und Anders-Sein kein Grund dafür ist, andere auszugrenzen. Sondern andersherum ein Grund dafür, einander besser kennenzulernen.

Herzlichen Dank an die beiden Religionsvertreter für ihren engagierten Einsatz sowie die Pädagoginnen der Carl-Bolle-Schule, die den Besuch ermöglicht haben!