Besuch in einer Zehlendorfer Grundschule

Raddatz_HeiderPfarrer Michael Raddatz und Imam Ferid Heider besuchten Anfang 2015 als Tandem gemeinsam eine Schulklasse an einer Zehlendorfer Grundschule. Die Schüler konnten so eine echte Begegnung auf der Ebene der Religion erleben, die vielen von ihnen, egal welcher Herkunft, fremd geworden ist.

Die Schüler zeigten dabei Interesse an Glaubensfragen, aber auch an politischen Fragen. Sie wollten wissen, was die beiden Religionsvertreter von „Pegida“ halten. Und sie machten sich ein Bild, wie ein Pfarrer und ein Imam mit ihren Berufen in der Gesellschaft leben.

Der Vergleich von Vaterunser und der ersten Sure des Koran löste bei den Schülerinnen und Schülern Verblüffung darüber aus, dass sich die beiden Gebete inhaltlich so stark ähneln.

Beeindruckend war auch das herzliche und fröhliche gemeinsame Auftreten der beiden Vertreter unterschiedlicher Religionen, das in dieser Selbstverständlichkeit überrascht hat.